Häcksler

Der Gartenhäcksler ist ein praktisches Tool um Gartenabfälle zu entsorgen bzw. diese wiederzuverwerten. Bei LET’S DOIT gibt es für sämtliche Ansprüche das passende Gerät.

Filter

 

Gardens Best

Elektro-Gartenhäcksler GB 2500 GHB
€ 149,- Zur Aktion > Angebot gültig bis 02.05.2017
 

Alko

Häcksler Easy Crush LH 2800
€ 249,- Zur Aktion > Angebot gültig bis 02.05.2017

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Ob zum Start in die neue Gartensaison oder im Herbst, wenn Äste und Zweige aus dem Garten zu beseitigen sind – mit einem Häcksler hat man viele Probleme gelöst und sich eine Menge an Arbeit gespart. Ein Häcksler bringt viele Vorteile mit sich, denn er ist nicht nur besonders effizient, wenn es darum geht Blätterwerk, Äste und Zweige schnell zu zerkleinern, sondern auch besonders nachhaltig. Die Gartenabfälle werden damit direkt wieder verfügbar gemacht und können gleich im eigenen Garten weiterverwendet werden. Das Häckselgut kann dabei entweder kompostiert oder direkt als Mulch genutzt werden. Somit wird nicht nur der Garten in Ordnung gebracht, auch das Öko-System kann auf diese Weise optimal und umweltfreundlich unterstützt werden.



Um sich für den passenden Häcksler zu entscheiden, sollte man neben der Leistung auch den Verwendungszweck und somit das Schneidesystem beachten. Für Mulchen ist der Messerhäcksler geeignet und der Walzenhäcksler eignet sich wiederum besonders, um aus Gartenabfällen perfektes Kompostmaterial herzustellen.

Walzenhäcksler – schnell und leise

Beim Walzenhäcksler, wird mit Hilfe einer Schneidwalze, die sich langsam um die eigene Achse dreht, sowie einer Gegenplatte, das Ast- und Blätterwerk gequetscht und dann durchtrennt. Das Ergebnis ist grober als beim Messerhäcksler, das Arbeiten an sich erfolgt hier allerdings schneller. Walzenhäcksler erfreuen sich – im Vergleich zu den Messerhäckslern - auch wegen ihrer geringeren Lautstärke einer großen Beliebtheit. Weitere Vorteile sind der gute Selbsteinzug sowie dass auch stark verzweigte Äste sehr einfach zermalmt werden, was zu der bereits erwähnten Arbeitserleichterung und dem schnelleren Arbeitsprozess führt. Bei sehr dünnen und zarten Zweigen kann sich der Einzug allerdings wieder schwieriger gestalten.

Messerhäcksler – effizient und feines Schnittbild

In diesem Fall schneidet wiederum der Messerhäcksler besser ab. Dieser kann durch den zusätzlichen Messerkranz auch kleinere Zweige sowie Laub problemlos zerkleinern. Messerhäcksler verfügen über schnell rotierende Klingen, die Äste und Zweige mühelos zerschneiden können. Sie zeichnen sich durch ein sehr feines Schnittbild aus. Bei den mit einem Messersystem ausgestatteten Häcksler kann es allerdings manchmal zu einer Verstopfung durch zerkleinertes Häckselgut kommen. Auch kann das regelmäßige Schneiden größerer Mengen an Holz auch dazu führen, dass die Messer mit der Zeit abstumpfen und somit ausgetauscht werden müssen. Dies gestaltet sich in der Regel allerdings sehr einfach.

Leistung

Bei den Gartenhäckslern finden sich sowohl Modelle mit Wechselstrom (220 Volt) oder Starkstrom (380 Volt) sowie Geräte mit Benzinmotor. Wer einen einfachen Garten besitzt, kommt mit einem Wechselstromgerät sehr gut aus. Bei großen Grundstücken oder auch für Hobby-Obstbauern z.B. eignen sich Starkstrom- oder Benzinmodelle besser. Das Starkstromgerät punktet mit der höheren Leistung, das Benzingerät wiederum mit seiner Flexibilität, da es ohne Stromanschluss auskommt.

Sicherheit

Bei Geräten mit Messern bzw. Walzen ist das Verletzungsrisiko immer größer. Aus diesem Grund sollte bei der Arbeit unbedingt auf zusätzlichen Schutz geachtet werden. Äste können z.B. bei der Verarbeitung schon mal zurückschlagen oder auch Dornen oder Stacheln können sich zwischen dem Häckslergut befinden und so zu Verletzungen beitragen. Eine Sicherheitsbrille sowie Gartenhandschuhe sind aus diesem Grund unbedingt zu empfehlen. Im Falle einer Verstopfung des

Gerätes, sollte immer zuerst der Stecker gezogen und auf den Stillstand des Motors abgewartet werden, bevor man sich an die Störung macht. Viele Walzenhäcksler verfügen mittlerweile über Fangboxen mit Sicherheitsschalter. Wird der Behälter entfernt, schaltet die Walze automatisch ab und die Verstopfung kann gefahrlos behoben werden. Ein Gehörschutz sollte ebenfalls bei allen Modellen getragen werden.


Für welches Modell man sich letztendlich auch entscheiden mag, die Anschaffung eines Häckslers lohnt sich allemal. Neben der generell einfachen Bedienung, läuft die Entsorgung der Grünabfälle in Zukunft mühe- und problemlos ab und bringt auf Dauer auch eine finanzielle Einsparung.


Für weitere Fragen und Tipps stehen einem unsere kompetenten LET’S DOIT-Berater sehr gerne zur Verfügung.