Elektro-Rasenmäher

Wer einen Garten besitzt, kommt letztendlich nicht um das Rasenmähen herum. Vor allem nicht, wenn der Rasen gepflegt sein und auch weiterhin schön dicht wachsen soll. Die Wahl zwischen Akku-, Elektro- und Benzin-Rasenmäher fällt einem dabei oft nicht leicht. Welche Vor- und Nachteile hat man jeweils zu erwarten und welches Modell passt am besten zu mir? Der Elektro-Rasenmäher schneidet dabei in vielen Punkten sehr gut ab.

Filter

 

Gardens Best

Elektro-Rasenmäher GB 33E
€ 54,99 Zur Aktion > Angebot gültig bis 30.05.2017
 

Gardens Best

Elektro-Rasenmäher GB 38E
€ 79,99 Zur Aktion > Angebot gültig bis 30.05.2017
 

Gardena

Elektro-Rasenmäher PowerMax 37E
€ 189,- Zur Aktion > Angebot gültig bis 30.05.2017

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Leichte Bedienbarkeit

Von einem modernen Rasenmäher darf man sich schon viele Vorteile erwarten. So soll er leicht zu bedienen und leicht zu führen sein. Natürlich soll auch der Startvorgang dabei besonders einfach von der Hand gehen. Hier kann schon mal der Elektro-Rasenmäher in allen drei Bereichen punkten. Das Rasenmähen selbst ist mit diesem Modell ebenfalls körperlich weniger kräfteraubend als es bei einem Benzin-Modell der Fall wäre. Durch das vergleichsweise geringere Gewicht kann der Elektro-Rasenmäher problemlos gestartet und leichter gelenkt werden.

Geringer Wartungsaufwand

Ein weiterer großer Vorteil des Elektro-Rahenmähers besteht in seinem geringem Pflegeaufwand. Weder muss der Luftfilter von Staub befreit noch muss ein Ölwechsel vorgenommen werden. Lediglich die Schneidemesser müssen mit der Zeit einmal nachgeschliffen werden, aber das bleibt bei keinem Rasenmäher aus. Im Großen und Ganzen ist hier kein Aufwand zu erwarten.

Saubere Schnitte für einen gepflegten Rasen

Aufgrund der hohen Umdrehungen der Schneideblätter erzielt der Elektro-Rasenmäher meist präzisere und sehr feine Rasenschnitte. Die Spitzen des Rasens werden nicht so stark ausgefranst und führen somit zu einem ebenen und schönen Schnittbild. Effizienz ist nämlich nicht alles beim Rasenmähen, auch die Optik des Rasens spielt eine wichtige Rolle.

Gut für die Nachbarschaft

Im Gegensatz zu Motor-Rasenmäher ist die Elektro-Variante um ein Vielfaches leiser. Vor allem in Stadtgebieten bzw. wenn man im unmittelbaren Umkreis Nachbarn hat, ist der Elektro-Rasenmäher die bessere, freundlichere Wahl. Auch die Geruchsbelästigung kommt hier nicht zum Tragen. Generell kann der Elektrorasenmäher im Vergleich zum Benzin-Rasenmäher mit einer positiveren Energiebilanz aufwarten.

Stromkabel – Vorteil und Nachteil in einem

Das Elektro-Modell ist ideal für kleinere bis Gärten bzw. Rasenflächen geeignet. Allerdings ist hier immer auf die Stromversorgung zu achten. Ohne erreichbare Steckdose läuft nämlich leider gar nichts. Bei größeren Flächen kann sich die Länge des Kabels durchaus einschränkend auswirken. In diesen Fällen kann allerdings ein Verlängerungskabel Abhilfe schaffen. Generell scheiden sich beim Stromkabel die Geister. Denn zum einen garantiert das Kabel eine permanente Stromzufuhr und ermöglicht somit einen durchgehenden Arbeitseinsatz – was sonst bei keinem anderen Modell der Fall ist – zum anderen, kann genau dieses Kabel sehr einschränkend und störend sein. Man muss immer auf das Kabel achten, um nicht versehentlich darüber zu fahren und es zu schädigen. Auch stellt es oft eine Stolperfalle dar und bleibt auch gerne an verschiedenen Gegenständen oder Pflanzen hängen.

Mögliche Schwierigkeiten beim Mähen

Wer nicht so oft mähen möchte, wird es mit einem Elektro-Rasenmäher etwas schwerer haben. Denn bei feuchtem oder zu hohem Rasen, kann dieser schnell an seine Grenzen stoßen. Vor allem bei hohem Rasen gerät der Elektro-Rasenmäher leicht ins Stocken, was dann ein mehrmaliges Zurückziehen und erneutes Ansetzen erfordert. Aus diesem Grund empfiehlt es sich bei einem Elektro-Rasenmäher regelmäßig und bei trockenen Verhältnissen zu mähen.

Fazit

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Elektro-Rasenmäher eine sehr gute Option bei kleineren bis mittelgroßen Gärten mit relativ ebenen Flächen ist. Das Preis-/Leistungsverhältnis passt ebenfalls sehr gut. Das Arbeiten verläuft problemlos und effizient. Die Bedienung ist einfach und durch das leichte Gewicht des Elektro-Rasenmähers ist auch der Kraftaufwand nicht zu groß. Lediglich auf das Kabel ist während des Mähens zu achten sowie darauf, dass eine Stromquelle in der Nähe ist.


Für weitere Fragen rund um Elektro-Rasenmäher oder anderweitige Geräte zur Rasenpflege stehen unsere LET’S DOIT-Berater mit ihrem Fachwissen gerne zur Seite.