Mähroboter

Für all jene, die ihren Garten über alles lieben, aber weder die Zeit noch die Muße haben oder vielleicht auch körperlich nicht mehr in der Lage sind, den Rasen selber zu mähen, gibt es dank moderner Technologie praktische Abhilfe. Mit dem Mähroboter hat man wieder mehr Zeit für andere Dinge und vor allen Dingen einen perfekten Rasen.

Filter

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Selbstständig und clever

Mähroboter rollen selbstständig über den Rasen und nehmen uns eine Menge an Arbeit ab. Diese Zeit können wir dann in andere Dinge investieren. Es ist keine Anwesenheit erforderlich und durch die moderne Technik ist es möglich, den Mähroboter individuell zu programmieren. So kann man einfach Zeitpunkte festlegen, an denen das Gerät mähen soll.


Rasenroboter sind technisch so versiert, dass sie jegliche Hindernisse erkennen und sie auch umfahren. Weder Haustiere noch Blumenkübel oder sonstige Lebewesen und Gegenstände kommen dabei zu Schaden. Verantwortlich dafür sind die modernen Sensor- und Navigationssysteme. Mittels Sensor werden Baumstämme oder Tiere z.B. erkannt und umfahren. Damit der Mähroboter aber in geregelten Bahnen arbeitet, ist zuvor das Anlegen des Begrenzungsdrahtes unbedingt erforderlich. Damit können dann Blumenbeete oder auch andere Bereiche, die nicht für den Roboter geeignet sind (Teiche z.B.) abgegrenzt werden. Hierfür sollte man sich ruhig Zeit nehmen. Je ordentlicher der Draht verlegt ist, umso besser kann der Mähroboter arbeiten und reagieren. Auch vermeidet man so mögliche Stolperfallen.

Wie funktionieren Mähroboter eigentlich?

Sie arbeiten nach dem Mulch-System. Der Rasen wird nicht nur geschnitten, sondern gleichzeitig im Mäher zerkleinert und wieder auf dem Rasen verteilt. Dies führt wieder zu einem Zeitgewinn bzw. einer Arbeitserleichterung. Der Rasenabfall muss somit nicht entsorgt werden, sondern wird als Dünger eingesetzt. Der Rasen erhält somit zusätzlich Nährstoffe und kann gesund und vor allem kräftig wachsen.

Leise und effizient

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil ist die minimale Lautstärke. Mähroboter arbeiten sich fast geräuschlos vor bzw. haben einen viel geringeren Schallpegel als Elektro- oder Benzin-Rasenmäher. Vor allen Dingen in dicht besiedelten Gegenden sind Mähroboter eine Wohltat für alle.


Die Akkus der Rasenroboter sind mittlerweile so effizient, dass sie auch im Bereich Energieverbrauch punkten können. Im Vergleich zu Benzin-Rasenmähern sind sie auch umweltschonender, da keine Emissionen verursacht werden. Man muss so nicht ständig an die Verfügbarkeit von Benzin denken und Platz für die Kanister haben.

Ideal für ebene Flächen

Mähroboter sind für ebene Flächen ideal geeignet. Dort kommen sie problemlos und zügig voran. Sehr hügeliges Gelände wirkt sich allerdings auf die Leistung und den Akkuverbrauch aus. Ebenfalls an ihre Grenzen stoßen sie bei Steigungen um die 30 Grad. Sehr verwinkelte Stellen wird der Mähroboter nicht erreichen und hier muss man schon mal selber nachhelfen bzw. schneiden. Allerdings sind das meist auch jene Stellen, mit denen man auch mit einem herkömmlichen Rasenmäher nur schwer rankommt. Sprich: Diese stellen müssten so oder so nachgebessert werden.

Vorbereitungen

Mähroboter sind sehr selbstständig im Arbeiten, erfordern allerdings – vor allem zu Anfang – ein gewisses Maß an Einlesen und Auseinandersetzen mit der Programmierung. Ansonsten ist die Handhabung jedoch relativ einfach.


Damit der Mähroboter arbeiten und starten kann, benötigt er dann nur noch einen guten Platz für die Dockingstation. Dieser sollte so gewählt werden, dass kein Regen bzw. keine Nässe eindringen kann. Generell sollte darauf geachtet werden, dass die Roboter vor Wasser geschützt sind.

Geringer Pflegeaufwand

Mähroboter haben einen sehr geringen Pflegeaufwand. Man braucht lediglich hin und wieder die Mährückstände vom Verdeck entfernen. Ansonsten kommen keine größeren Arbeiten auf einen zu.

Fazit

Mähroboter können eine enorme Hilfe sein. Für Personen, die sich aus zeitlichen oder körperlichen Gründen zum Beispiel nicht um ihren Rasen kümmern können, ist der Mähroboter ein ideales Werkzeug. Er sorgt für einen satten grünen und immer schön gepflegten Rasen.


Noch mehr hilfreiche Informationen zu den praktischen Mährobotern bekommt man auch von unseren kompetenten LET’S DOIT-Beratern.