Bewässerungscomputer für den Garten

Mit einem Bewässerungscomputer wird der Garten zuverlässig und komfortabel bewässert – auch wenn du nicht zuhause bist. Das Resultat: Mehr Freizeit, ein sattgrüner Rasen und außerdem schöne und gesunde Pflanzen. Startet die Bewässerung in den frühen Morgenstunden oder abends, dann verdunstet weniger Wasser und das sorgt für eine gezielte, optimale Bewässerung und spart nebenbei auch Geld.

Wer einen Garten sein Eigen nennen kann, der weiß, dass dieser sehr viel Pflege und Arbeit braucht. In den warmen Monaten kommt zur allgemeinen Gartenarbeit auch die Bewässerung des Rasens sowie des Blumen-, Gemüse- und Baumbestandes hinzu. Natürlich kann der Garten täglich mit der Gießkanne mit Wasser versorgt werden. Allerdings steigt der Aufwand der manuellen Bewässerung – gerade bei größeren Anlagen – oft ins Unermessliche und es kommt zusätzlich zur unnötigen Wasserverschwendung. Ein selbstständig arbeitendes Bewässerungssystem mit einem integrierten Bewässerungscomputer ist ein nützlicher Helfer bei der Gartenarbeit.

Vorteile einer automatischen Bewässerungsanlage im Überblick:

  • regelmäßige und zuverlässige Bewässerung
  • geringerer Wasserverbrauch
  • weniger Zeitaufwand
  • exakte Einstellung von Zeitspannen, Intervallen und Zyklen
  • automatische Messung der Feuchtigkeit durch Sensoren
  • Regen- und Schattenbereiche werden gleichmäßig versorgt
  • Steuerung mehrerer Kreisläufe

Was ist ein Bewässerungscomputer?

Ein Bewässerungscomputer steuert die Gartenbewässerung den Wünschen entsprechend und spart außerdem Ressourcen. Mit seiner Verwendung im Sprinklersystem des heimischen Gartens lassen die Pflanzen jede Durststrecke hinter sich.

Mit dem Bewässerungscomputer können

- eine bestimmte Zeitspanne, in der nach erfolgtem Start die Gartenbewässerung erfolgt,
- mehrere Intervalle und
- Zyklen pro Minute, Stunde oder Tag

festgelegt werden. Bewässerungscomputer wie zum Beispiel der „FlexControl“ von Gardena werden zudem direkt an den Wasserhahn angeschlossen und verrichten ihre Arbeit direkt am Zugang zum Wassernetz.

Wie arbeitet ein Bewässerungscomputer?

Mussten früher die Gärten vertretungsweise noch von Nachbarn bewässert werden, übernimmt das heute ein Bewässerungs-System. Ausgeklügelte Mechanismen beziehen nicht nur die Rasensprenger in das Programm ein, sondern versorgen über eine Tropfbewässerung zusätzlich die Pflanzen auf dem Balkon. Ein solches System kommt beispielsweise aus dem Hause Gardena.

Bewässerungssteuerung von Gardena im Überblick:

Bewässerungscomputer EasyControl

  • Basis-Programmiermöglichkeiten per Tasten und LCD-Anzeige
  • mit individuellen Programmiermöglichkeiten
  • abnehmbares Bedienteil zur einfachen Programmierung
  • Bewässerungsstart und -tag wählbar
  • Bewässerungsdauer von 2 min – 60 min einstellbar

Bewässerungscomputer FlexControl

  • flexible Programmierung der Basisfunktionen per Drehknopf und LCD-Anzeige
  • abnehmbares Bedienteil zur einfachen Programmierung
  • Bewässerungsdauer stufenlos von 1 min – 1 h 59 min einstellbar
  • Bewässerungsstart und -tag wählbar

Bewässerungscomputer C 2030 duo plus

  • Comfort-Modell zur automatischen Bewässerung von 2 Gartenbereichen
  • mit großem Display für einfache Programmierung
  • Bedienteil abnehmbar
  • Bewässerungsdauer von 1 min bis 3 h 59 min einstellbar
  • Bewässerungstage beliebig wählbar
  • pro Ausgang bis zu 3 Bewässerungen täglich möglich

Bewässerungscomputer C 1060 plus

  • Premium-Modell mit großem Display für einfache Programmierung
  • Drehknopf für schnelle Datenänderung
  • mit individuellen Programmiermöglichkeiten
  • Bewässerungsdauer bis 9 h 59 min einstellbar
  • Bewässerungstage beliebig wählbar
  • bis zu 6 Bewässerungen täglich möglich