Das Werkzeug für deine nächsten Holzprojekte

Es gibt zahlreiche Werkzeuge, um Holz zu schneiden, zu schleifen und anderweitig zu bearbeiten. Deshalb haben wir uns überlegt, die wichtigsten Werkzeuge zur Bearbeitung von Holz zusammenzufassen. Mit diesen Items könnt ihr sämtliche kleinere Arbeiten rund ums Haus EASY erledigen und das eine oder andere DIY Projekt erledigen.

Die Stichsäge

Eine Stichsäge eignet sich hervorragend, um Holz und Gips im Innen- wie auch Außenbereich zuzuschneiden. Es wird ein kleines, schmales Sägeblatt in eine U- oder T-förmige Halterung eingespannt um damit – je nach Blatt – unterschiedliche Werkstoffe zu bearbeiten. Aufgrund der geringen Breite des Sägeblattes ist es möglich, besonders präzise und fein zu arbeiten. Auch gebogene Schnitte sind dank der Hubbewegung des einseitig eingespannten Sägeblatts möglich. Bohrst du vorab ein Loch in das Holz, in dem du die Stichsäge dann ansetzt, so sind bereits kleine Ausschnitte möglich.

Die (Hand-)Kreissäge

Eine Handkreissäge wird sowohl auf professionellen Baustellen als auch im Heimwerkerbereich verwendet und kommt bei verschiedensten Materialien wie Holz, Stein, Metall und Kunststoff zum Einsatz. Sie wird mit einem Universalmotor betrieben und schafft je nach Modell bis zu 5.000 Umdrehungen pro Minute. Eine Handkreissäge ist sowohl in ihrer Höhe als auch in ihrer Neigung verstellbar. Du kannst freihändig schneiden oder – um saubere Schnitte zu erhalten – mit einer Führungsschiene arbeiten. Durch den Wechsel der Sägeblätter kann jedes beliebige Material zügig und ohne Probleme zugeschnitten werden. Beispielsweise kannst du mit ihr Holzstücke, wie Bretter für ein Gartenhaus oder eine Gartenbank, relativ rasch zurechtschneiden.

Schleifmaschine: Schwing- und Exzenterschleifer

Neben der Form der Schleifplatte gibt es ein paar grundsätzliche Unterschiede zwischen einem Schwing- und einem Exzenterschleifer.
Bei dem runden Exzenterschleifer wird eine Schwingbewegung mit einer Kreisbewegung kombiniert. Es entsteht ein zufälliger Bewegungsablauf und das Schleifbild wird gleichmäßig. Für flächige Werkstücke ist der Exzenterschleifer geeignet. Für Kanten und schmäleres Holz eignet er sich aufgrund des drehenden Tellers eher weniger.
Bei dem rechteckigen Schwingschleifer führt die Schleifplatte eine kreisförmige Schwingbewegung aus. Für Kanten und schmäleres Holz kannst du den Schwingschleifer ohne weiteres verwenden.

Hand- bzw. Elektrohobel

Wer für sein nächstes Holzprojekt vollständig ausgestattet sein möchte, der besorgt sich am besten auch noch einen Hand- bzw. Elektrohobel. Dieser dient dazu, Werkstücke bzw. Holzflächen glatt zu hobeln und in Form zu bringen. Während bei einem Handhobel die obersten Holzfasern geschnitten werden, ähnelt die Arbeitsweise eines Elektrohobels eher einer Fräse.

Wer jetzt Lust aufs Sägen und Hobeln bekommen hat, der kann sich bei LET’S DOIT beraten lassen und von oben bis unten eindecken. Komm vorbei und lass uns gemeinsam ganz EASY dein nächstes Holzprojekt starten :)