DIY Faschingsdekos

Endlich Fasching! In der lustigen Zeit des Jahres wird auch immer fleißig dekoriert. Da eine 08/15 Deko oft zu langweilig ist: wie wäre es mit einer selbstgemachten Faschingsdeko? Unsere Faschingsdekoideen samt Anleitung teilen wir natürlich gerne.

5 Faschingsdekos zum Selbermachen

Quelle: etsy.com

Alte Glühbirnen als Deko:

Für die erste Faschingsdeko hab ich meinen Werkzeugkoffer schon bereitgestellt. Denn Zange und Schraubendreher kommen hier auf jeden Fall zum Einsatz. Was ihr noch benötigt, ist eine Glühbirne, ein paar Knöpfe, bunte Fäden, Widerhaken und optional Wasser. Mit dem Schraubendreher ein kleines Loch in den Sockel bohren und mit der Zange den Glühdraht entfernen, dann die Glühbirne reinigen. Die bunten kleinen Knöpfe in die Glühbirne geben und je nach Geschmack noch mit Wasser auffüllen oder so belassen. An einem Ende des Fadens einen Widerhaken befestigen und diesen dann durch das Loch der Glühbirne stecken. Fertig ist die bunte Glühbirne zum Aufhängen.

Faschingsluftballone:

Für die Faschingsluftballone benötigt ihr ein paar transparente Helium-Luftballone, farbige Pompons, einen Faden und eine Heißklebepistole. Die Pompons klebt ihr mit der Heißklebepistole beliebig auf den Luftballon und bindet die Ballone mit einem Faden zusammen.

Quelle: deavita

Selbstgemachte Papierblumen:

Eine schnell gebastelte Faschingsdeko ist die selbstgemachte Papierblume. Hierfür benötigt ihr Krepppapier und einen dünnen Faden. Ein paar Krepppapiere übereinander legen und lt. der Anleitung falten. Das Papier in der Mitte mit dem Faden abbinden. Nun das Krepppapier auseinander und in die Höhe ziehen, sodass eine schöne Papierblume entsteht.

Quelle: alleideen.com

Quelle: alleideen.com

Faschings-Partyhüte:

Buntes Papier (mindestens im A4-Format), Schere und Klebstoff benötigt ihr für die selbstgemachten Partyhüte. Das Buntpapier der Länge nach einrollen und mit Klebstoff festkleben. Trocknen lassen und mit der Schere das überschüssige Papier wegschneiden. Achtet darauf, dass ihr einmal gleichmäßig rundherum schneidet, sodass der Partyhut dann auch ordentlich steht. Mit Bändern und Schleifen könnt ihr den Hut dann noch schmücken.

Quelle: deavita

Quelle: deavita

Faschingswindlicht:

Verschiedenes, buntes Transparentpapier mit einer Schere klein schneiden, vermischen und mit Pinsel und Tapetenkleister auf das Glas kleben. Trocknen lassen und fertig ist euer neues Windlicht, das ihr übrigens nicht nur zur Faschingszeit verwenden könnt.