DIY Autoreifen als Sitzkissen

Hast du auch Autoreifen im Keller liegen, die zu abgenutzt sind für dein Auto, aber auch zu schade um sie wegzuwerfen? Dann verwerte sie doch und bastle dir ein Sitzkissen, einen Beistelltisch, einen Kratzbaum oder ähnliches. Wir zeigen dir Schritt für Schritt wie du zu deinem Autoreifen-Sitzkissen kommst.

Was du für die DIY Reifenverwertung benötigst:

Materialien:

  • Autoreifen
  • zwei runde, passende Holzplatten
  • Seil
  • 8 Schrauben
  • Lasur und Pinsel (optional)

Werkzeug:

  • Klebepistole
  • Bohrmaschine

Arbeitsaufwand: ca. 30 Minuten

Anleitung für deinen Hocker aus einem alten Autoreifen:

Lege die erste Platte auf den Reifen und bohre vier Löcher in die Platte und den darunter liegenden Reifen. Achte darauf, dass du die Löcher gleichmäßig verteilst.

Mit vier passenden Schrauben fixierst du nun die Holzplatte am Autoreifen.
Dasselbe machst du auch mit der anderen Seite des Reifens. Bohre hier auch zuerst die vier Löcher und befestige anschließend die Platte am Reifen.

Sind die Platten fixiert, nimmst du das Seil und die Heißklebepistole zur Hand. Du beginnst in der Mitte der ersten Platte und legst das Seil gleichmäßig in einer Art „Schneckenform“ so lange im Kreis, bis du am unteren Rand des Reifens angekommen bist.
Lass den Klebstoff etwas trocknen. Anschließend kannst du dein halbfertiges Meisterstück umdrehen und weiter aufkleben, bis du die zweite Platte erreicht hast.

Schneide nun das Seil ab, klebe das Ende unter einem anderen Teil des Seils fest.

Um dein neues Möbelstück vor Abnutzungen zu schützen solltest du es mit einer passenden Lasur bestreichen.

Lass dir für das DIY Projekt Zeit und arbeite genau, denn nur so erhältst du ein tolles Ergebnis und dein neues Sitzkisten sieht aus wie aus dem Möbelhaus.