DIY Windlicht

Du willst deine Wohnung, deinen Garten oder deinen Balkon mit einem Windlicht verschönern, möchtest aber kein 08/15 Windlicht sondern ein selbstgemachtes und individuelles Windlicht? Dann haben wir genau die richtige DIY Anleitung für dich.

Windlichter sorgen für gemütliche Stimmung und sind außerdem noch einfach und schnell selbst gemacht. Farbe und Größe kannst du bestimmen und so jedes Kerzenlicht nach deinem Geschmack gestalten. Ohne tief in die Tasche greifen zu müssen, wird es drinnen und auch draußen ganz schnell gemütlich und farbenfroh.

Es geht ganz einfach und macht auch Spaß.

Was benötigst du für ein DIY Windlicht:

  • Ein Einmachglas – entweder neu oder gründlich gereinigt
  • Wolle
  • Buntlack, Farbspray
  • Pinsel

Und so funktioniert das DIY Windlicht:

Umwickle das Glas mit der Wolle. Du kannst durch die Art des Umwickelns bestimmen, wie die du freien Flächen haben möchtest, durch die das Kerzenlicht dann scheinen wird. Gibst du zwei oder mehrere „Wollbahnen“ eng aneinander so entsteht ein breiter Streifen. Machst du es wie auf dem Bild unten, hast du schmälere Flächen. Du kannst die Wolle auch kreuzen oder von oben nach unten ziehen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bestreiche oder besprühe nun das Glas mit der Farbe (auch über die Wolle). Lass die Farbe anschließend trocknen. Falls du mit der Deckkraft der Farbe noch nicht zufrieden bist, kannst du nochmals darüber streichen bzw. sprühen. Beachte aber, dass du die Farbe immer komplett trocknen lässt bevor du die nächste Schicht darauf gibst.

Ist die Farbe vollständig getrocknet, kannst du die Wolle wieder abziehen.

Schmücke das Windlicht mit Bändern etc. und gib die Kerze hinein. Jetzt heißt es nur noch einen geeigneten Platz für das neue Schmuckstück finden.

Das selbst gebastelte Windlicht ist auch eine tolle Geschenkidee für Freunde oder Familie.