Rodelschlitten Anleitung

Der Winter hält Einzug, die Berge sind mit Schnee bedeckt und der Winterspaß für Groß und Klein beginnt. Was viele sehr gerne machen, ist mit einem Schlitten den Hang hinunter rodeln. Warum nicht mit dem eigenen, selbstgebastelten Rodelschlitten?

Wir sind im Web auf eine tolle Rodelschlitten-Anleitung von Bosch gestoßen. Die Anleitung möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Was du für den DIY Rodelschlitten benötigst:

Materialien:

  • 1 Massivholzplatte Buche 650x1000x20 mm
  • 2 Stück Bandstahl 840x20x4 mm
  • 28 Schrauben, Senkkopf 5,0 x 45 mm
  • 12 Schrauben, Senkkopf 4,0 x 20 mm
  • 1 Zugseil

Werkzeug

  • Stichsäge
  • Oberfräse
  • Multischleifer
  • Akku-Bohrschrauber
  • Kohlepapier
  • Gummihammer
  • Rundholz

Arbeitsaufwand: ca. 60 Minuten

Anleitung DIY Rodelschlitten:

Da eine Einsitzer-Rodel viel aushalten und sehr stabil sein muss, bestehen bei mir alle Teile aus Buche-Massivholz. Ihr solltet unbedingt darauf achten, massives Holz zu verwenden, um später nicht unsanft im Schnee zu landen.

Der erste Schritt zu eurem eigenen Rodelschlitten ist das Übertragen der Konturen auf die Holzplatte. Dabei verwendet ihr am besten Kohlepapier und die maßstabgetreue Schablone.

Schablone Rodelschlitten (Achtung: Bild in vollständiger Größe ausdrucken)

Sind die Konturen auf das Holz übertragen, schneidet ihr im zweiten Schritt mit einer Stichsäge (samt notwendigem Kurvensägeblatt) die einzelnen Teile nacheinander aus dem Holz.

Folgende Teile erhaltet ihr:

2 Kufen 810 x 260 x 20 (Abbildung Nr. 1)

2 Querverbinder 300 x 80 x 20 (Nr. 2)

2 Querstützen 260 x 160 x 20 (Nr. 3)

1 Halteholm 240 x 80 x 20 (Nr. 4)

2 Sitzleisten, außen 605 x 40 x 20 (Nr. 5)

3 Sitzleisten, innen 530 x 40 x 20 (Nr. 6)

Als dritten Schritt werden alle Kanten mit einer Oberfräse und dem entsprechenden Radiusfräser abgerundet, damit sich niemand am Schlitten verletzen kann. Anschließend müssen alle Kanten und Flächen noch mit dem Schleifer bearbeitet werden.

Als vierten Schritt bohrt ihr entsprechend der Schablone die Montagelöcher für die Verbindungen.

Nun kann im nächsten Schritt der Zusammenbau beginnen. Alle Korpusteile werden mit Hilfe des Akkuschraubers miteinander verschraubt.

Als letzten Schritt solltet ihr den Schlitten noch mit den Metall-Kufen versehen. Dazu benötigt ihr 2 Stück Flachstahl (840x20x4 mm), deren Enden ihr mit einem Winkelschleifer abrundet, und in das ihr anschließend die Montagelöcher (lt. Anleitung) bohrt. Bringt mit Rundholz und Gummihammer das Eisen in Form und schraubt die Kufen an das Holz

Überprüft nach dem Zusammenbau unbedingt noch einmal alle Kanten und Radien. Um den Schlitten bergauf ziehen zu können, könnt ihr vorne am Querspriegel noch ein kräftiges Zugseil befestigen. Um den Schlitten wasser- und winterfest zu machen, benutzt am besten einen wetterfesten Lack oder eine Lasur.

Und nun viel Spaß beim Schlittenfahren!