nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Benutzer löschen

Bist du sicher, dass du diesen Benutzer löschen möchtest?

Privat
Mein
Markt
Bitte wähle deinen Markt oder logge dich ein.
Anmelden
Markt auswählen

Pelletgrill - Grillen mit Holz auf Knopfdruck

Die Ursprünge des BBQ sind bis nach Amerika zurückzuführen und somit kommt der Trend der Pelletgrill auch aus Übersee zu uns. Ein Pelletgrill wird mit Pellets, welche aus gepressten Sägespänen bestehen, betrieben. Dadurch bekommt das Grillgut einen dezenten Rauchgeschmack, ähnlich wie bei einem Smoker, weshalb er auch Pelletsmoker genannt wird.

Die Verwendung eines Pelletgrill ist so einfach und komfortabel wie ein Ofen. Mit dem digitalen Regler kannst du die Temperatur genau festlegen: Vom langsamen Garen bei 70° C bis zum scharfen Anbraten bei über 300° C. Alles was du im Ofen zubereiten kannst, gelingt also erst recht auf einem Pelletgrill – ganz einfach und komfortabel. Und da die Grilltemperatur je nach Einstellung von einem Controller gesteuert wird, musst du nicht dauernd auf deinen Grill achten und kannst dich um deine Gäste, deine Familie oder die Salate und Saucen kümmern.

So funktioniert ein Pelletgrill

1. Pelletkammer
Die Pelletkammer, welche sich meist rechts von der Grillkammer befindet, wird mit Pellets deiner Wahl aufgefülllt.
2. Steuerung
Damit man den Grill einschalten bzw. steuern kann benötigt er eine Stromzufuhr. Über einen Controller wird der Grill eingeschalten und die gewünschte Temperatur eingestellt.
3. Förderschnecke und Brennkammer
Eine Förderschnecke befördert die Pellets unmittelbar in die Brennkammer, wo eine automatische Zündung die Pellets entzündet und das Feuer erzeugt.
4. Ventilator
Der drehzahlgeregelte Lüfter verteilt die Hitze und den Rauch, ähnlich wie die Umluftfunktion im Ofen und garantiert so jedes Mal eine konsistente Temperatur.

 

 

 

Vorzüge eines Pelletgrills

  • Kurze Aufheizzeit
  • Die Temperatur lässt sich auf den Grad genau einstellen
  • So einfach steuerbar wie ein Gasgrilll
  • Automatische Steuerung der Luftzufuhr und Pelletmenge
  • Pellets verbrennen fast rückstandslos, es bleibt fast keine Asche über
  • Saubere Handhabung
  • Schmackhaftes Raucharoma
  • indirekt Grillen
  • direktes Grillen je nach Modell möglich
  • unterschiedliche Hartholzpellets sorgen für verschiedene Aromen

 

 

Was kann man alles auf einem Pelletgriller zubereiten?

Der Pelletgrill ist ein Alleskönner. Vom klassischen Grillen, über Steaks, Fische, Pfannengerichte, Backen von Kuchen, Broten oder Pizzen bis hin zum Heißräuchern ist alles möglich. Durch die große Spannbreite an Temperaturen ist der Griller so vielseitig verwendbar. Grundsätzlich wird mit dem Pelletgrill indirekt gegrillt. Hat man ein Modell das sehr hohe Grade erreicht, ist es auch möglich direkt zu grillen.

Dadurch, dass die Ventilatoren für eine optimale Rauchentwicklung sorgen, bekommt das Grillgut das beste Holz-Rauch-Aroma. Die verschiedenen Holz-Pelletsorten können den Geschmack auch noch zusätzlich beeinflussen. Die Holz-Pellets von Traeger zum Beispiel bestehen aus 100% natürlichem Hartholz in Lebensmittelqualität, welche speziell für die Verwendung in Pelletsgrill erzeugt werden. Die Pellets sind quasi die Geheimzutat, warum das Grillgut von einem Pelletgrill so gut schmeckt.


Folgende Pellet-Sorten sind bei uns erhältlich:

  • Pellets Hickory: Der Klassiker unter den Pellets für Fleisch und Gemüse
  • Pellets Kirsche: süßer, fruchtiger Geschmack für Geflügel, Schweine- und Rindfleisch oder Fisch
  • Pellets Signature Blend: passt zu allen Speisen, von Rindfleisch bis zu Backwaren
  • Pellets Apfel: milder fruchtiger Geschmack, passt zu Hähnchen, Schweinefleisch, Fisch und Gemüse

 

 

 

Wer hat nun auch Lust auf eine Grillerei?

 

Das klingt doch alles nach einer sehr leckeren Garmethode, die einem Gas- oder Holzkohle-Grill in nichts nachsteht. Grillen, räuchern, backen, braten, dünsten und schmoren: Bereite schnell und heiß oder mit wenig Hitze langsam deine Lieblingsgerichte am Grill zu!