nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Benutzer löschen

Bist du sicher, dass du diesen Benutzer löschen möchtest?

Privat
Mein
Markt
Bitte wähle deinen Markt oder logge dich ein.
Anmelden
Markt auswählen

Welche Akkuleistung ist die Richtige?

Kennst du die Situation, du möchtest ein Projekt starten und überlegst welche Leistung dein Akkugerät haben muss? Zu welchem Gerät sollst du nun greifen, damit Bohren und Schrauben in Holz, Kunststoff oder Beton möglich ist. Wir erklären dir welche Leistung wann notwendig sind.

Wichtige Begriffe und Angaben

Volt (V) gibt die Spannung deines Akkugerätes an. Je höher die V-Zahl ist, desto stärker ist in der Regel dein Gerät.

Amperestunden (Ah) gibt die Kapazität also den Energiegehalt und somit die Stärke deines Akkus an. Sind die Amperestunden zu niedrig reicht die Akkuleistung für eine gewisse Arbeit nicht aus und du musst den Akku oft aufladen. Deshalb sollte dein Akku mindestens 2 Amperestunden (Ah) aufweisen.

Newtonmeter (Nm) steht für das Drehmoment und gibt an, wieviel Kraft zB dein Akkuschrauber hat. Für leichte Arbeiten mit weichen Materialien reichen 3/6-8/16 Nm. Bei anspruchsvolleren Arbeiten in harten Materialien solltest du zu 24/48 Nm und höher greifen.

Welchen Akku für welche Anwendung?

Möbel aufbauen und andere kleine Projekte

Für leichte Anwendungen zB Zusammenbau von Möbeln reicht oft schon ein 10,8V/12 V-Akkuschrauber. Neben dem gängigen Akkuschrauber gibt es zB von Bosch auch noch weitere Maschinen mit 12V-Akku welche primär für feiner Anwendungen wie zB Modellbau verwendet werden.

Heimwerker bis Handwerker

Am gängigsten sind 18V-Geräte welche sich für einen Großteil der Anwendungen von Heimwerkern und Handwerkern eignen und wo es aktuell auch die meisten Maschinen am Markt gibt. Die Akkuleistung startet in diesem Segment üblicherweise bei 2 Ah und reicht hoch bis 12 Ah für Maschinen mit hoher Leistung. Einige Hersteller wie zB Makita oder Einhell verwenden gerne auch 2 x 18V-Akkus in ihren Geräten um die Performance bzw. die Laufzeit zu verlängern.

Professionelle Anwender

Darüber hinaus gibt es auch 40 V-Systeme wie XGT von Makita oder 54 V-Systeme wie FlexVolt von DeWalt für Hochstromverbraucher wie sie hauptsächlich im Gewerbe zB Bau oder Landschaftspflege benötigt werden.

Tipp: Wenn Du von kabelgebunden Maschinen auf Akku umsteigst oder dir gerade einen Akku-Maschinenpark aufbauen willst, schau dir die verschiedenen Hersteller mit ihren Akku-Plattformen an und stell dir folgende Fragen:

  • Welche Maschinen möchte ich mir anfangs zulegen?
  • Wie groß soll mein Maschinenpark einmal werden?
  • Wie stark müssen die einzelnen Maschinen sein?
  • Welche und wie viele Akkus werde ich benötigen?
  • Wie sieht es mit meinem Budget dafür aus?

Mehr zum Thema: 

weiter lesen

Welche Akkugeräte dürfen in deiner Werkstatt nicht fehlen?

Akkugeräte sind in einer Heimwerkstatt kaum mehr wegzudenken. Allerdings ist die Auswahl groß und oft stellt man sich die Frage welche Geräte man unbedingt zu Hause haben soll. Wir haben die Antwort auf diese Frage. In unserem Ratgeber kannst du alles Wissenswerte über diese Alleskönner nachlesen.

Weiter lesen