nach
oben
Deine Vergleichsliste ist leer. Bitte wähle mindestens einen Artikel aus.
vergleichen
Zum
Vergleich

 

 

Achtung! Dieser Artikel befindet sich bereits auf der Vergleichsliste!

Erfolg - Artikel erfolgreich zur Wunschhliste hinzugefügt!

Fehler - Artikel konnte nicht zur Wunschliste hinzugefügt werden!

Artikel "[ARTIKEL]" erfolgreich in den Warenkorb gelegt

Lieferadresse löschen

Bist du sicher, dass du diese Adresse löschen möchtest?

Benutzer löschen

Bist du sicher, dass du diesen Benutzer löschen möchtest?

Rasenmäher-Vergleich: Akku, Benzin oder Elektro?

Dein alter Rasenmäher funktioniert nicht mehr oder du bist seit kurzem in ein Haus oder eine Wohnung mit Garten gezogen und benötigst nun einen Rasenmäher? Möchtest du deinen Rasen händisch mähen, hast du die Auwahl zwischen folgenden Antriebsarten: Akku, Benzin oder Elektro. Wir haben zusammengefasst zu welchen Anforderungen welches Gerät passt. Denn mit dem richtigen Werkzeug bleibt mehr Zeit um den Garten zu genießen.

Akku-Rasenmäher

Der Akku-Rasenmäher eignet sich für Flächen bis ca. 600 m², und kommt auf die Akkuleistung des Gerätes an. Vor allem wenn man schon im Besitz von anderen Akku-Gartengeräten ist und sich einen Akku-Rasenmäher von derselben Marke kauft, kann man hier viel Geld sparen, denn 0er-Geräte (also Geräte ohne Akku) sind meist günstiger und der Akku kompatibel.

Besonderheiten des Akku-Rasenmähers:

  • leistungsstarke Akkutechnik
  • benötigt keine direkte Stromquelle, aber aufgeladenen Akku
  • leicht und sehr wendig durch geringes Gewicht
  • umweltschonend
  • sehr leise
  • saubere Schnittqualität bei trockenem und nicht allzu hohem Gras

 

Benzin-Rasenmäher

Bei einer Rasenflächen von  bis zu ca.1.800 m² sollte man sich einen Benzinrasenmäher genauer anschauen. Sie sind kräftiger, was die Leistung betrifft und wird so auch leicht mit höherem oder dichtem Gras fertig.

Besonderheiten des Benzin-Rasenmähers:

  • kraftvoller Benzinmotor
  • mobil und unabhängig
  • volle Bewegungsfreiheit
  • großer Auffangkorb/-sack
  • regelmäßige Wartung notwendig

Elektro-Rasenmäher

Der Elektro-Rasenmäher kürzt am besten auf einer Fläche bis zu 300 m² das Gras. Somit perfekt geeignet im Kleingarten durchzustarten, aber es gilt auf das Kabel aufzupassen, ansonsten ist der Mäh-Spaß vorbei. 

Besonderheiten des Elektro-Rasenmähers:

  • geringes Gewicht
  • leise
  • einfach zu lenken
  • umweltfreundlich
  • sofort und jederzeit startbereit
  • Kabelanschluss wird benötigt
  • geringer Wartungsaufwand

Rasenmäher von Top-Marken bei LET'S DOIT

Viele Top-Marken bieten eine große Auswahl an Rasenmähern egal welcher Antriebsart an. Bei LET'S DOIT findest du Rasenmäher von AL-KO, Gardena, Husqvarna, Makita, Stiga und Stihl.

Rasenmäher von Stihl: 


 

Mehr zum Thema:

weiter lesen

Mähroboter im Faktencheck

Wenn du über die Anschaffung eines Mähroboters nachdenkst, dann stellen sich zu Beginn viele Fragen. Hier erfährst du, was Mähroboter können, wie sie funktionieren und was sie für einen einwandfreien Betrieb brauchen. 

Weiter lesen

Warum wird der Rasen braun?

Sommer, Sonne, Gartenzeit: Was gibt es schöneres, als im eigenen Grün zu entspannen. Bekommt der Rasen jedoch plötzlich braune Flecken sollte man das nicht auf die leichte Schulter nehmen. 

Weiter lesen

Rasenmäher kaufen - Ratgeber

Wir haben dir die wesentlichen Infos und Hilfen für deine Rasenmäher Kaufentscheidung zusammengestellt, damit eine Auswahl nach objektiven Kriterien getroffen werden kann.

Weiter lesen