Werkbänke und Schränke

Um das Werkzeug in der Werkstatt immer griffbereit zu haben, ist eine gewisse Grundordnung sinnvoll. Mit einer gut ausgestatteten Werkbank, einem Wandschrank, einer Werkzeuglochwand sowie den dazu passenden Werkzeughaltern ist das benötigte Werkzeug immer nur einen Handgriff entfernt.

Filter

 

C+P Möbel

Flügeltürenschrank
€ 239,- Zum Produkt >  
 

GÜDE

Werkbank P 1200 T
€ 259,- Zum Produkt >  

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Alles in bester Ordnung

Nichts ist ärgerlicher, als ständig am Suchen zu sein. Die Werkstatt kann noch so gut ausgestattet sein, wenn das Werkzeug keinen fixen Platz hat, lässt sich ein Suchen kaum vermeiden. Daher sollte die Werkbank, ergänzt durch Schubladen, Schränke und Werkzeughalter, übersichtlich aufgebaut und optimal ausgestattet sein.

Wie sieht eine optimale Werkbank aus?

Zuerst sollte man der Arbeitsfläche der Werkbank ein besonderes Augenmerk schenken. Diese sollte nicht nur ausreichend groß, vor allem sollte sie auch stabil und unempfindlich gegen Schmutz sein. Eine professionelle Werkbank sollte über eine mindestens 40 cm dicke Mehrschicht-Holzplatte verfügen, welche mit einer stabilen Stahlkonstruktion verbunden ist. Auf dieser Arbeitsfläche können problemlos Schraubstock und Bohrmaschinenständer montiert werden.

Auch die Wahl der Tischfüße ist entscheidend für die Art der Anwendung: Es gibt Werkbänke mit Rollen oder auch mit fixen Standfüßen. Bei beiden Varianten sollte auf einen sicheren Stand geachtet werden. Fällt die Entscheidung auf eine mobile Werkbank, sollten die Räder gummiert sein und über ein hochwertiges Kugellager verfügen. Vor allem auch den Bremsen sollte bei einer mobilen Werkbank spezielle Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Bremsen müssen stark genug sein um die schwere Werkbank abbremsen zu können.

Der Unterbau der Werkbank sollte ebenfalls den eigenen Bedürfnissen entsprechen. So gibt es Werkbänke, die nur aus einer Arbeitsfläche bestehen, der Raum darunter ist frei und kann so mit Rollcontainern oder auch Maschinen befüllt werden. Werden bei der Arbeit hingegen viele Kleinmaterialien oder auch Handwerkzeuge benötigt, bietet sich ein Unterbau mit Schubladen besonders an. Spezielle Einsätze für die Laden sorgen für die notwendige Ordnung bei Werkzeug, Verbrauchsmaterial und Kleinteilen. Besonders praktisch ist es, wenn sowohl die Werkbank als auch etwaige Schubladen leicht zu reinigen sind.

Wie kann ich Ordnung in der Werkstatt schaffen?

Neben der Werkbank gibt es noch zahlreiche weitere Helfer um für die notwendige Ordnung in der Werkstatt zu sorgen. Besonders eignet sich ein Wandschrank mit integrierter Werkzeuglochwand. Dort können Utensilien verstaut werden, entweder in eventuell vorhandenen Schränken, aber auch direkt an der Werkzeuglochwand mit Hilfe von speziellen Werkzeughaltern. Um Maschinen und Geräte effektiv zu verstauen, sind hohe Werkzeugschränke besonders geeignet. Die individuell verstellbaren Fachböden sorgen dafür, dass die Fächer je nach Einsatzzweck in der Höhe entsprechend eingestellt werden können. Egal ob nun größere Geräte oder auch nur kleine Werkzeugkoffer verstaut werden müssen, mit den universell verstellbaren Fachböden ist Ordnung garantiert.