Handwerkzeuge

„If I had a Hammer...“ – ein Pop Klassiker von Peter, Paul & Mary geht weiter mit den Zeilen „Id hammer in the morning.....I'd hammer in the evening,“. Nun, ganz so theatralisch braucht man es mit dem eigenen Hammer in den 4 Wänden nicht halten, aber ein Fünkchen Wahrheit ist schon dran. Denn mit einem Hammer bei Handwerkzeugen ist es wie mit einem Kochlöffel in der Küche – ohne geht es einfach nicht. Und nicht nur einen Hammer braucht man wenn man ein Bild aufhängen möchte, Zange, Schraubenzieher (sorry – heißt ja heute plötzlich Schraubendreher – obwohl Beißzange darf weiter Beißzange heißen, obwohl diese niemanden beißt) dürfen auch nicht fehlen.

Filter

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Grundausstattung an Handwerkzeuge

Wenn man schon mal die Grundausstattung an Handwerkzeugen zu Hause hat, und diese braucht wirklich jeder Haushalt, ob Groß oder Klein, ob Single oder Großfamilie und ob handwerklich begabt oder nicht – dann finden sich schnell Bereiche, die nach besonderen Werkzeugen verlangen: Ein ordentlicher Werkzeugkoffer ist auf jeden Fall sinnvoll und dann geht es darum, welches „Gewerk“ man abdecken möchte! Fliesenlegen, Mauern, Tischlern, einfach Installateurarbeiten oder Bleche bearbeiten? Das sind dann die Einsatzgebiete der Spezialwerkzeuge, die garantieren, dass man wie die Profis arbeiten kann und dass das jeweilige Projekt auch ein Erfolg wird und man damit lange Freude hat.

Heimwerken hat sich vor nahezu 40 Jahren entwickelt und der „Beruf“ des Hobby-Heimwerkers ist entstanden. Begann es zuerst mit einfachsten Tätigkeiten, so haben sich die geschickten unter den Self-Männern und – Frauen zu wahren Spezialisten in ihren Bereichen entwickelt. Ob Fliesen legen, mauern, einfache Installationsarbeiten oder Blechbearbeitung – es geht schon ordentlich zur Sache, wenn man in einem etwas spezialisierteren Bereich etwas erreichen möchte. Auch wenn das Maurerhandwerk stark von Körperkraft und Geschicklichkeit dominiert wird, ist die Grundausstattung das A und O. Eine Scheibtruhe ist sowieso Bedingung – die braucht man für zig andere Dinge auch – weiter geht es mit Schaufel, Maurerschnur, Anschlaghaken, Lot, Mörtelkasten, Maurerpfanne und unterschiedliche Kellen – wenn das alles verfügbar ist, dann kann es losgehen.

Große Auswahl

Ähnlich verhält es sich, wenn man ein wenig Tischlern möchte: Auch hier ist eine ausgewogene Grundausstattung das Um und Auf: Tischlerwinkel, Holzbohrer, Dübellehre, Versenker, Stemmeisen usw. sind Werkzeuge, ohne die es auch bei kleineren Tischlerarbeiten einfach nicht geht. Ein wenig komplizierter wird´s beim Fliesenlegen. Denn hier ist das Gewerk an sich etwas komplexer, muss exakt passen, dichten, gerade sein, kann brechen etc. Wir von LET´S DOIT empfehlen als Basisausstattung Fliesenschneider, Fliesenzange, Glattkelle, Rollmeter und natürlich einen Bleistift. Damit kann schon die eine oder andere Ausbesserungsarbeit in Angriff genommen werden oder das längst fällige Bad im Kellerbereich verfliest werden. Noch ein bisschen mehr tricky wird es wenn man an Installationsarbeiten denkt. Hier herrscht Respekt vor! Man muss aufpassen, dass man Armaturen nicht beschädigt, dass alles nach Abschluss der Arbeiten wieder ordentlich dicht ist. Geeignete Zangen und Schlüssel, Rohrabschneider und Muffenschweißgerät sind so die Basics für den Installateurbereich.

Was aber auf jeden Fall für den passionierten Heimwerker im Hause sein sollte sind Dinge wie Heißklebepistole, Lötgeräte, Blechberabeitungswerkzeuge, Stecknusskassetten und –einsätze etc. Denn um noch einmal auf die Küche und das Kochen zurückzukommen: Wer gerne Pasta macht, der ist vielleicht auch einmal dazu verleitet, einen großen Braten oder eine Torte zu fabrizieren. Und dann braucht man eben die passende Ausrüstung. Und gerade darauf kommt es an: Nur wenn man wirklich gut ausgerüstet ist, die Messer scharf, die Geräte am richtigen Ort sind, dann kann man effizient damit umgehen. Und genauso ist es beim Heimwerken auch. Ordnung, Sauberkeit, eine passable Auswahl an Werkzeugen, Geduld und ein wenig Geschick, dann braucht man sich vor kleineren und auch größeren Projekten nicht wirklich fürchten. Dann kann es zwar den einen oder anderen kleinen Rückschlag geben, aber am Schluss zählt das Ergebnis! Wir von LET´S DOIT helfen gerne mit nützlichen Tipps.
PS: Im Internet gibt es zahlreiche Foren und Videos, die erklären, wie es geht!