Maschinen

Schneiden, Schleifen, Bohren – mit diesen drei Begriffen lassen sich bereits eine Vielzahl von Handwerker- und damit auch von Heimwerkerarbeiten zusammenfassen. Für diese grundsätzlichen Tätigkeiten findet man bei LET`S DOIT eine Vielzahl von Maschinen mit unterschiedlichen Einsatzbereichen. „Geht nicht!“ gibt es nicht mit dem richtigen elektrischen Helfer von LET`S DOIT!

Filter

Tisch- und Ständerbohrmaschinen

Schleifmaschinen

 

Workers Best

Kombischleifmaschine WB 250 KSM
€ 59,99 Zur Aktion > Angebot gültig bis 28.11.2017
 

Elmag

Doppelschleifmaschine DSM 175W
statt € 139,99
€ 99,99 Zur Aktion > Angebot gültig bis 28.11.2017

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Leichter arbeiten mit Maschinen

Auch wenn der Überbegriff für Tischlern, Maurern, Fliesenlegen, usw. Handwerk heißt, so muss man doch nicht alles manuell erledigen, um als echter Heimwerker zu gelten.
Viel zu praktisch sind Maschinen, wie Kreissägen, Hobelmaschinen und Standbohrmaschinen, als das man auf sie verzichten und sich sein Handwerkerdasein unnötig schwer machen sollte.

In der Werkstatt eines Hobbyhandwerkers läuft es genauso wie in der Küche eines Hobbykochs. Man beginnt mit den einfachen Dingen (Rezepten) und steigert sich von Vorhaben zu Vorhaben.
Zuerst, meist mit Beginn des Hausbaus oder der ersten eigenen Wohnung, legt man sich eine Grundausstattung von Handwerkzeugen zu. Zum Einen, weil ein Schraubenzieher, ein Hammer und eine Zange einfach zu jedem Haushalt dazugehören (genauso wie Kochlöffel und Messer) und zum Anderen, um auf die ersten „Heimwerkereinsätze“ vorbereitet zu sein. Sehr schnell ergänzt man diese dann um eine Bohrmaschine und einem Akkuschrauber, da ja sonst nicht einmal die einfachsten handwerklichen Tätigkeiten wie Löcher bohren und schrauben möglich wären.
Dies ist der Zeitpunkt, wo sich dann die Spreu vom Weizen trennt. Entweder man überlässt alle größeren Projekte den Fachleuten oder hat auch einfach nur die richtigen Freunde, oder aber man entdeckt das Heimwerken als Hobby und Freizeitbeschäftigung.
Ein Projekt folgt nun dem anderen. Wagt man sich zuerst nur an die einfachen Dinge, wie Lampen montieren, Steckdosenabdeckungen selbst festschrauben, Möbeln zusammenbauen und Schränke befestigen, so reicht die Grundausstattung völlig aus. Doch man bekommt sehr schnell Routine, hat Spaß daran und baut auch sein handwerkliches Wissen aus. Möglicherweise informiert man sich in diversen Heimwerkerforen oder sieht auf Pinterest, was alles mit Geschick und den richtigen Maschinen selbst gemacht werden kann. Dies motiviert und fördert den persönlichen Ehrgeiz. Schon bald wird man Leisten zuschneiden, einfache Kellerregale nach eigenen Vorstellungen bauen und auch den Gartenzaun von Grund auf renovieren. Zur technischen Unterstützung und zur bestmöglichen Ausführung braucht es natürlich das richtige Werkzeug. Reicht zum Zuschneiden von Leisten und schmalen Regalbrettern noch ein Kapp- und Gehrungssäge, braucht man zum Abschleifen der alten Zaunlatten doch auch eine Schleifmaschine. So wächst der „Toolpark“ an elektrischen Werkzeugen und Maschinen kontinuierlich an, was wiederum nach neuen Heimwerkerprojekten verlangt. Diese ergeben sich aber, wenn man ein Haus besitzt, quasi von selbst, denn ist man in einem Zimmer fertig, so kann man im anderen schon wieder beginnen!

Da man Maschinen, seien es Schleifmaschinen, Kappsägen, Tischkreissägen oder Hobelmaschinen, grundsätzlich sein Handwerkerleben lang haben kann, sollte man sich vorher genau überlegen, für welche Zwecke man sie benützen möchte. Aufgrund dessen trifft man seine Wahl ob z.B. Kappsäge oder doch Bandsäge. Freude hat man auf lange Sicht mit seinen Maschinen jedoch nur dann, wenn es sich um qualitativ hochwertige Geräte handelt. Denn meist, wenn man beim Kauf noch denkt, die einfache Ausführung oder der schwächere Motor tut es auch, kommen später, aufgrund der wachsenden Routine, größere Projekte, für die das Können der Maschine doch nicht mehr ausreichend ist.
Daher ist es vernünftiger, sich gleich beim ersten Mal für ein besseres, leistungsstärkeres Produkt zu entscheiden. Dazu kommt noch, dass bei gängigen Herstellermarken auch über Jahre die Sicherheit gegeben ist, Ersatzteile zu bekommen und Zubehör dazukaufen zu können.
LET´S DOIT führt ausschließlich Qualitätsmaschinen. Welche Maschine nun die beste Unterstützung für ein Projekt ist, wissen die Fachberater von LET´S DOIT.