Druckluft

Kompressor“ klingt ein wenig überflüssig, vor allem als Gerät für die eigenen 4 Wände. Eine Bohrmaschine, eine Säge, eine Scheibtruhe oder eine Mischmaschine – ja das sind Geräte die jedermann schon einmal gebraucht hat und für die einem sofort unzählige Anwendungen einfallen. Wofür ist denn ein Kompressor gut? Wofür braucht man denn Druckluftzubehör – sind das nicht Geräte, die nur sehr selten in Betrieb genommen werden und die ihr Dasein in den Kellerecken fristen?

Filter

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Einsatzbereich Kompressor

Findet man in jedem Haushalt notwendige Einsatzmöglichkeiten für Kompressoren? Hier gilt es einfach abzuwägen, welche Bereiche der Heimwerker wirklich aktiv in Angriff nehmen möchte! Neuer Anstrich des Gartenzauns, der Gartenhütte oder der absolut in die Jahre gekommenen Untersichtschalung des Daches? Oder endlich wieder einmal alle Dachrinnen und Abflüsse reinigen? All das ist natürlich auch ohne Kompressor möglich, aber nur mit sehr viel mehr Aufwand! Die Fachberater von LET´S DOIT kennen noch viele weitere Einsatzgebiete, die für den Kauf eines Kompressors sprechen!

Was alles braucht denn der richtige Heimwerker wirklich? Handwerkzeug? Sicher! Eisenwaren in Form von unterschiedlichsten Schrauben, Muttern & Co? Auf jeden Fall! Werkzeugkoffer, Zangen, Meißel, etc. – no na! Installateursausrüstung, Fliesenlegerwerkzeuge, Maurerwerkzeuge – eventuell! Aber einen Kompressor? Wofür? Sperrig, laut und braucht man sicher nie! Das würde man auf den ersten Blick wohl meinen. Aber genau so ist es nicht, denn: Ein Kompressor ist sozusagen die Schnittstelle zu sehr vielen Tätigkeiten, die man sonst überhaupt nicht oder nur sehr langsam und unprofessionell durchführen könnte. Ob Schlagschrauber, Meißelhammer, Druckluftnagler und Klammergerät, Stabschleifer, Ratschenschrauber, Farbsprühpistole, Sandstrahlpistole, Sprühpistole oder Ausblaspistole – das sind alles Werkzeuge, die man mit Kompressor einsetzen und damit sehr professionell und schnell arbeiten kann. Im übrigen sind diese Werkzeuge meist viel günstiger als vergleichbare elektrische oder akkubetriebene Handwerkzeuge, weil sie sich alle einen Antrieb, den Kompressor teilen!

Arbeiten mit Druckluft

Aber der Reihe nach: Wenn jemand LET´S DOIT sagt und das Thema Heimwerken wirklich von A wie Ausmalen bis Z wie Zusammenschweißen in seinen eigenen 4 Wänden abhandeln möchte und sich nicht nur mit „kosmetischen“ Veränderungen zufrieden gibt, der benötigt bestimmt früher oder später einen Kompressor und das notwendige Zubehör! Man kann man sich so ein Teil auch ausleihen, doch gerade wenn man damit arbeiten möchte, braucht es sicher ein anderer. So müsste man seine Projekte schon sehr langfristig planen. Da ist es sinnvoller, in ein eigenes Gerät zu investieren, denn Einsatzmöglichkeiten gibt es in Haus und Garten genug.

Ab € 100,- gibt es Kompressoren mit einem Höchstdruck von 10 bar, einem Behältervolumen von 24l und einem Gewicht von unglaublichen 20kg – ein Leichtgewicht sozusagen. Starke Kompressoren haben einen 400V Kraftstromanschluss und ein Behältervolumen von bis zu 200l. Diese Geräte können auch für tägliches Arbeiten genutzt werden. Ein zusätzliches Lüfterrad sorgt für die ideale Kühlung. Ganz wichtig ist jedoch die Abgabeleistung! Diese besagt, wie viel Liter Luft pro Minute permanent abgegeben werden können. Bei besonders leistungsstarken Kompressoren, die auch für Druckluftwerkzeuge mit höherem Luftverbrauch verwendet werden, kann dieser Wert bis zu 400 Liter pro Minute sein. Selbstverständlich haben diese Geräte auch die benötigten Druckminderer, Filter und Motorschutz.

Nur, ein Kompressor ohne Zubehör, das ist wie ein Auto ohne Räder, ein Schweißgerät ohne Draht oder eine Mischmaschine ohne Zement – nicht einmal hübsch anzusehen und völlig nutzlos. Daher schon beim Kauf des Kompressors das Zubehör mitnehmen! Ideal sind Sets, die Zubehör für viele Einsatzmöglichkeiten enthalten. Braucht man später noch spezielle Aufsätze oder einen längeren Schlauch, dann kann man jederzeit nachrüsten.
Also am besten bei LET´S DOIT beraten lassen und die richtige Investition tätigen um für den nächsten Reifenwechsel, für das neue Dach vom Gartenhaus, für die Renovierung des alten Gartenzauns oder auch für den neuen Bezug der geliebten Wohnzimmercouch bestens vorbereitet zu sein.