Cutter

Cutter sind aus gutem Grund ein fixer Bestandteil in jedem gut sortierten Werkzeugkoffer. Sie sind klein, handlich und wegen ihrer Schärfe und Präzision ein richtig gutes Werkzeug . Bei LET’S DOIT gibt es deshalb unterschiedliche Messer sowie Ersatzklingen, um immer gut ausgerüstet zu sein.

Filter

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Das Cuttermesser – scharf und praktisch zugleich

Ein Messer, dass in keinem Haushalt bzw. in keiner Werkstatt fehlen sollte ist das Cuttermesser – auch als Teppich- bzw. Stanleymesser bekannt. Ob Karton, Tapeten, Teppich, Folien oder Plastik zum Beispiel – mit dem Cuttermesser lassen sich besonders einfach millimetergenaue Schnitte durchführen. Mit ihm kann alles mühelos und exakt geschnitten werden, was man eben so alles schneiden möchte.


Im Vergleich zu anderem Schneidewerkzeug ist das Cuttermesser aufgrund seines geringen Gewichts, der praktischen Größe und vor allem wegen der versenkbaren Klinge, schnell und sicher in jeder Tasche verstaut und mitgenommen. Ist das Schneidemesser stumpf geworden, braucht man lediglich die oberste Klinge abbrechen bzw. die Klinge austauschen und schon kann wieder weitergearbeitet werden.

Für jeden Einsatz das richtige Messer

Cuttermesser gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Die meisten sind sehr schmal und mit einem dünnen Griff sowie filigraner Klinge ausgestattet. Diese reichen für alltägliche Zwecke im Haushalt und beim Basteln völlig aus. Wer allerdings hauptsächlich sehr dicke Kartons oder Teppiche schneiden möchte, ist mit einem Cuttermesser mit dickem Griff sowie stabiler Klinge besser beraten. Auch Messer mit Stahlgriff sind für einen professionellen Einsatz die langfristige Lösung. Mittlerweile gibt es auch Messer mit einer ergonomischen Form, die noch besser in der Hand liegen und das Arbeiten nicht nur erleichtern, sondern auch für eine bessere Griffsicherheit sorgen. Deswegen ist auch beim Cuttermesser vorher der Einsatzzweck genau abzuklären.

Unterschiede bei den Klingen

Cuttermesser haben im Vergleich zu gewöhnlichen Messern eine sehr scharfe Klinge. Diese lassen sich wiederum in drei Gruppen einteilen: Die Abbrechklinge, die Trapezklinge sowie die Hakenklinge.


Die Abbrechklinge ist wohl die am bekannteste Klinge und wird am häufigsten eingesetzt. Die schräg abfallende Klinge wird bei Bedarf einfach abgebrochen. Im Vergleich zu den anderen beiden Klingen, ist der Verbrauch hier schneller. Sprich, die Klinge wird schneller stumpf und auch die Gefahr, dass sie abbricht, ist viel größer.


Die Trapez- und Hakenklingen stehen für besondere Leistungsfähigkeit. Die Trapezklinge ist dabei stabiler als die herkömmliche Abbrechklinge. Mittels Lochung wird die Klinge verankert und bietet so einen besseren Halt um nicht in das Messer rutschen. Auch verfügen Cuttermesser mit einer Trapezklinge über einen automatischen Klingenrückzug, wodurch eine zusätzliche Sicherheit gegeben ist.


Hakenklingen sind, wie der Name bereits erwähnt, wie Haken geformt. Die Klinge ist dabei hinter dem Haken versteckt. Auch hier kommt der zusätzliche Sicherheitsaspekt zum Tragen, da man sich beim Abrutschen nicht an der Klinge verletzen kann. Auch wird mit der Hakenklinge nur das gewollte Material geschnitten und nicht auch noch der Boden oder die Ware darunter zum Beispiel. Vor allem im gewerblichen Gebrauch wird die Hakenklinge deswegen immer häufiger eingesetzt. Allerdings benötigt man für den Umgang damit etwas Erfahrung bzw. eine geschickte Hand.

Tipps für einen sicheren Schnitt

  • Im Winkel von 45° schneiden. Das Schneiden wird dadurch erleichtert.
  • Beim Durchschneiden von Bändern darauf achten, dass diese immer eine leichte Spannung aufweisen.
  • Das Schneidgut nach links bzw. rechts drehen, so dass man am Körper vorbei schneidet. Dafür stellt man sich selbst am besten auch schräg dazu.
  • Vorsicht vor stumpfen Klingen! Damit entstehen nämlich die meisten Unfälle und Verletzungen. Wenn man also merkt, dass die Klinge nicht mehr gut schneidet – lieber gleich austauschen bzw. abbrechen und eine neue verwenden.

Neben den Cuttermessern gibt es aber auch noch andere praktische Schneidewerkzeuge, die ebenfalls bei LET’S DOIT erhältlich sind. Zusätzlich zur guten Auswahl hat man auch die Möglichkeit sich mehr Informationen über Cutter einzuholen – unsere LET’S DOIT-Fachberater helfen dabei gerne weiter.