Werkzeugkoffer bestückt

„Wo ist denn mein .... schon wieder?“ Diese Frage stellen sich alle Heim-und Hobbyhandwerker sehr oft. Damit man jedoch nicht mehr Zeit mit der Suche nach dem notwendigen Werkzeug als mit dem Projekt an sich verbringt, sind die bestückten Werkzeugkoffer von LET´S DOIT die ideale Lösung.

Filter

 

 

Werkzeugkoffer 176tlg.
statt € 239,-
€ 199,- Zur Aktion > Angebot gültig bis 04.04.2017
 

Workers Best

Werkzeugkoffer 45tlg.
€ 49,99 Zum Produkt >  
 

Workers Best

Werkzeugkoffer 56tlg.
€ 69,99 Zum Produkt >  

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Ideal für Heimwerker

Gerade zu Beginn einer Laufbahn als Heimwerker und Hobbyhandwerker, die zumeist zeitgleich mit dem Bezug der ersten Wohnung oder dem Bau eines Hauses beginnt, hat man noch keine genaue Vorstellung, welches Handwerkzeug sicher notwendig sein wird, um Lampen und Vorhangstangen selbst zu montieren, Möbel zusammenzubauen, Bilder aufzuhängen und spätere kleinere Reparaturen durchführen zu können. Man verfügt über keine Grundausstattung. So beginnt man meist nach und nach Werkzeuge und Zubehör zu kaufen, oft nicht kompatibel und vielleicht auch nicht von ausreichender Qualität. Schlussendlich hat man dann doch eine Vielzahl unterschiedlicher Geräte und Handwerkzeuge, die im Keller herumliegen und die man dann nicht findet, wenn man sie braucht.

Daher ist der bessere Weg, sich zu Beginn einen fix & fertig bestückten Werkzeugkoffer von LET´S DOIT anzuschaffen. Je nach handwerklichem Geschick und Ambitionen kann dieser kleiner oder größer ausfallen, sprich mit weniger oder mehr Teilen bestückt sein.
Auf diese Weise ist sichergestellt, dass man eine hochwertige Grundausrüstung besitzt, um sich den handwerklichen Herausforderungen des Eigenheims erfolgreich zu stellen.
Ein weiterer Vorteil dieser voll bestückten Werkzeugkoffer ist die Tatsache, dass die Frage „Wo ist denn... schon wieder?“ sich damit nicht stellt. Und sollte man ein Projekt außerhalb der eigenen 4 Wände haben (z.B. Umzug eines Freundes), dann hat man sein gesamtes Werkzeug griffbereit zur Hand und ist gut organisiert. Auch jeder Profihandwerker hat seinen persönlichen Koffer!

Die Vorteile

Die fertig bestückten Werkzeugkoffer haben eine gut überlegte Einteilung mit Halterungen für die unterschiedlichen Werkzeuge, damit diese beim Transport nicht durcheinandergeraten. Während die kleineren wirklich nur die Grundwerkzeuge beinhalten, findet man in den umfangreicheren auch schon das eine oder andere Werkzeug für einen Spezialeinsatz bzw. leider auch Werkzeuge, für die man nie eine Verwendung haben wird. Daher sollte man sich vor dem Kauf überlegen, für welche Arbeiten man ein Werkzeug benötigen wird (denn sonst schleppt man auch viel unnötiges Gewicht mit sich herum!).

Unabhängig davon, mit wie vielen Teilen der Koffer bestückt ist, ist die Qualität derer ein wichtiges Kriterium, denn sonst hat man bald Schlitzschraubendreher ohne scharfe Kante, Bits, bei denen man nicht mehr weiß, in welchen Schraubenkopf sie passen und unrund laufende Bohrer. Mit den Werkzeugkoffern von LET´S DOIT kauft man nur beste Qualität!

Was muss ein Werkzeugkoffer auf alle Fälle enthalten?

Zu den Grundelementen gehören logischerweise ein Schlosserhammer, einige unterschiedliche Zangen, die gängigsten Schraubendrehergrößen ergänzt durch einen Schraubendrehergriff, der mit Bits bestückt werden kann. Dazu noch ein Satz Inbusschlüssel und Steckschlüssel. Eine Handsäge, ein Stanleymesser und natürlich ein Rollmeter sollten auch nicht fehlen.
Ist der Werkzeugkoffer größer, dann beinhaltet er sicherlich auch eine Ratsche mit einem Satz Stecknüsse und Gabelschlüsseln. Die voll ausgestatteten Koffer verfügen zudem über eine komplette Stecknusskassette mit diversen Adaptern und Verlängerungen. Auch ein Spannungsprüfer, eine Abisolierzange und eine Flachzange für Elektroarbeiten sind enthalten. Für schwer zugängliche Stellen gibt es auch noch die kurzen Schraubendreher. Ein Satz Bohrer macht den Werkzeugkoffer zur mobilen Werkstatt und bereit für jegliches Projekt. Sollte eine Wasserwaage im ausgewählten Koffer fehlen, so ist es empfehlenswert, sich diese extra zu kaufen.

Nicht nur Geschmacksache ist das Material, aus dem der Koffer ist. Damit zum Gewicht des Inhalts nicht noch viel dazu kommt, sollte er aus Kunststoff oder Aluminium sein, wobei die Aluausführung noch hochwertiger ist und wirklich jedem Einsatz standhält.
Wenn der Werkzeugkoffer allerdings vorwiegend für eine geordnete Aufbewahrung der Werkzeuge dient, dann reicht die Kunststoffvariante völlig.

Egal für welchen Koffer man sich entscheidet, man sollte unbedingt darauf achten, das Werkzeug immer sauber und vor allem trocken wieder einzuräumen, damit absolut keine Rostgefahr besteht.