Schraubzwingen, Spannwerkzeuge

Schraubzwingen sind in vielerlei Hinsicht praktisch. Zum Fixieren, Spannen oder Spreizen sind sie die erste Wahl. Wer sich für eine Schraubzwinge interessiert, dem steht eine große Auswahl zur Verfügung. Diese findet man in gewohnt qualitativ Art hier bei LET’S DOIT. Je nach Verwendungszweck gibt es die passende Zwinge und auch gleich noch eine nützliche Info dazu.

Filter

 

 

Schraubzwingen-Set 4tlg.
statt € 10,99
€ 9,99 Zur Aktion > Angebot gültig bis 31.10.2017
 

Wolfcraft

Federzwinge FZ
€ 2,29 Zum Produkt >  
 

Wolfcraft

Federzwinge Microtip
€ 4,79 Zum Produkt >  
 

Wolfcraft

Einhandzwinge PRO 65
€ 16,99 Zum Produkt >  
 

Wolfcraft

Einhandzwinge EHZ 40
€ 16,99 Zum Produkt >  
 

Wolfcraft

Einhandzwinge PRO
€ 20,99 Zum Produkt >  

Angebote gültig solange der Vorrat reicht. Alle Preise in EURO (€) inkl. der gesetzlichen MwSt. Stattpreise sind die unverbindlich empfohlenen Endverkaufspreise unserer Lieferanten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

Die helfende Hand

Eine Schraubzwinge sollte eigentlich in keiner Werkstatt und in keinem Hobbykeller fehlen. Vor allem wer viel mit Holz arbeitet, kommt an der Anschaffung dieses praktischen Tools nicht vorbei. Dabei ist die Familie der Schraubzwingen ziemlich umfangreich. Eines haben sie aber alle gemeinsam: sie sorgen stets für die nötige Spannung. Der häufigste Verwendungszweck einer Schraubzwinge ist mit Sicherheit das Zusammenpressen von diversen Materialien – am häufigsten Holz. Aber auch bei anderen Arbeiten können sie besonders nützlich sein. Mittels Klemmzwinge können Werkstücke einfach fixiert werden und man hat letztendlich beide Hände zum Bearbeiten frei. Größe als auch einfaches Handling sprechen dabei für die Klemme. Neben dem Zusammendrücken spielt auch die Spreizfunktion bei manchen Modellen eine große Rolle. Hier können die Klemmbacken einfach umgedreht auf die Schiene gesetzt werden. Statt zusammengedrückt wird jetzt dagegen gedrückt. Diese Funktion ist vor allem dann nützlich, wenn das Werkstück zu groß ist und die Schraubzwinge nicht darum herum gelegt werden kann.

Viele Schraubzwingen, viele Einsatzmöglichkeiten

Federzwinge

Federzwingen sind besonders praktisch und vielseitig einzusetzen. Vor allem im Modellbau sowie bei jeglichen Bastelarbeiten kommen sie einem zugute. Mit einem schnellen Handgriff können sie genau dort eingesetzt werden, wo sie eben gebraucht werden. Vor allem wenn es darum geht Leisten oder auch Kleinteile anzuleimen, dort wo nicht viel Druck benötigt wird, sind sie die optimale und auch günstigste Wahl. Aber auch im Haushalt oder im Garten gibt es für die Federzwingen immer eine gute Verwendung.

Temperguss-Schraubzwinge

Temperguss-Schraubzwingen sind die Klassiker unter den Schraubzwingen. Die aus Temperguss gefertigten Werkzeuge überzeugen durch einen robusten Bau und lange Haltbarkeit sowie enorme Kraft. Mit dieser Zwinge ist ein konstant hoher Druck gewährleistet, das vor allem beim Möbelbau mit Holz wichtig ist. Auf Schraubzwingen aus Temperguss ist immer Verlass und sie überzeugen dabei mit hoher Spannkraft und vielseitigem Einsatz. Auch für die Bearbeitung bzw. Fixierung von Metall sind sie sehr gut geeignet. Bezüglich Form und Länge gibt es hier unterschiedliche Modelle.

Ganzstahl-Schraubzwinge

Ganzstahl-Schraubzwingen sind im Gegensatz zu ihren Temperguss-Kollegen flexibler in der Verwendung. Sprich, sie geben bei starkem Druck eher nach. Das ist vor allem beim Arretieren von einzelnen Werkstücken ein großer Vorteil. Eine Temperguss-Schraubzwinge würde sich durch anhaltende Vibrationen allmählich anfangen zu lockern. Das ist bei der Ganzstahl-Schraubzwinge nicht der Fall, diese bleibt weiterhin gut fixiert. Am häufigsten wird die Ganzstahlzwinge für Holzarbeiten verwendet. Aber auch Metall und Kunststoff werden damit gerne fixiert. Ein weiteres gutes Kennzeichen sind ihre Langlebigkeit und ihr besonders hochwertiges Material.

Einhandschraubzwinge

Im Gegensatz zu normalen Schraubzwingen, die mittels Drehknopf fixiert werden, kann die Einhandschraubzwinge – wie der Name bereits erkennen lässt – mit nur einer Hand fixiert werden. Ein hydraulischer Abzug sorgt für das Zusammenziehen. Zwar ist der Druck hier etwas geringer, allerdings reicht er leicht für das Verleimen von Holzstücken oder um einfach kleinere Holzteile oder Bretter festzuhalten aus. Der klare Vorteil der Einhandzwinge ist die ausgezeichnete Handlichkeit und dass sie vielseitig einsetzbar ist.

C-Schraubzwinge

Besonders klein, aber auch besonders praktisch sind C-Schraubzwingen. Schnell verstaut und auch wieder angebracht ist dieses Modell einer Schraubzwinge. Besonders bei kleinen Bauteilen ist sie sehr hilfreich. Aber auch dort wo wenig Platz zur Verfügung steht ist sie ein perfektes Hilfswerkzeug. Ihr einfaches Handling und die vielseitige Einsetzbarkeit sprechen für die praktischen Schraubzwingen.

Korpuszwinge

Die Korpuszwinge ist besonders flexibel und es gibt sie auch in unterschiedlichen Größen und Formen. Sie ist sehr handlich und sowohl für Holz- als auch Metall-Werkstücke geeignet. Sie verfügt über eine große Spannfläche ebenso wie über eine große Druckfläche. Es kann daher sehr großflächig sowie ebenmäßig gepresst werden.


Mehr Information und Hilfe bei der Wahl der richtigen Schraubzwinge erhält man von unseren kompetenten LET’S DOIT-Fachberatern. Sie helfen einem immer gerne weiter. Am besten gleich einmal nachfragen, wenn es noch Unklarheiten gibt.